Terms and conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Online-Shop

Die Kontor Immobilien und Eigenheim GmbH (nachfolgend «Jolanta Rabenstein Art» genannt) betreibt den Online-Shop jolanta-rabenstein.art.

2. Geltung der AGB

Für Geschäftsbeziehungen zwischen der Jolanta Rabenstein Art und den Nutzern des Online-Shops (nachfolgend der Besteller) gelten ausschliesslich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung. Diese können vom Besteller zum Zweck der Online-Bestellung auf seinem Computer abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Bestellern und anderen Nutzern des Online-Shops finden auch dann keine Anwendung, wenn ihnen Jolanta Rabenstein Art nicht ausdrücklich widerspricht und/oder Leistungen widerspruchslos erbringt und/oder nicht die für den Widerspruch vorgeschriebene Form einhält. Eine Anwendung abweichender Geschäftsbedingungen erfolgt lediglich dann, wenn dies von Jolanta Rabenstein Art vorab ausdrücklich und schriftlich (i.S.v. Art. 13 Obligationenrecht) bestätigt wurde.

Mit Abschluss des Bestellvorgangs (Anklicken des Bestellbuttons [«Place order»]) im Online-Shop erklärt sich der Besteller mit den geltenden AGB einverstanden.

Der Online-Shop steht in englischer Sprache zur Verfügung, die Vertragssprache ist Deutsch. Allfällige Übersetzungen des Vertrages und/oder dieser AGB dienen lediglich dem besseren Verständnis, erlangen im Übrigen keine Rechtsgültigkeit und sind für die Auslegung unbeachtlich. Massgebend ist einzig die deutsche Version.

3. Vertragsschluss

Durch Anklicken des Bestellbuttons «Place order» gibt der Besteller ein verbindliches Vertragsangebot ab. Der Vertrag wird durch den Zugang der Bestellbestätigung (E-Mail), die Lieferung der Ware bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung rechtsverbindlich geschlossen; massgebend ist jenes Ereignis, welches zuerst eintritt.

4. Originale/Unikate («Auftragskunst»)

Bei Bestellung von Originalbildern/Unikaten («Auftragskunst») verpflichtet sich Jolanta Rabenstein Art zur sorgfältigen Ausführung der vertraglich übernommenen Pflichten.

Bei Originalbildern/Unikaten kann der Vertrag von jedem Vertragspartner jederzeit schriftlich aufgelöst werden. Löst der Besteller den Vertrag vorzeitig auf, hat die Künstlerin und Jolanta Rabenstein Art Anspruch auf Ersatz der bis zum Eingang der entsprechenden Anzeige entstandenen Aufwände und Kosten. Die Fertigstellung des Werkes ist dem Besteller anzuzeigen. Erfolgt die Auflösung nach Anzeige der Fertigstellung des Werks ist der gesamte vereinbarte Werkpreis geschuldet.

5. Nachdrucke/Druckerzeugnissen

Bei Bestellung von Nachdrucken/Druckerzeugnissen kann Jolanta Rabenstein Art die übernommenen vertraglichen Verpflichtungen durch Dritte erfüllen lassen. In diesem Fall haftet Jolanta Rabenstein Art allein für die gehörige Sorgfalt bei der Auswahl und Instruktion des zugezogenen Dritten.

6. Urheberrecht

Mit dem Erwerb eines Originals/Unikats resp. einem Nachdruck/Druckerzeugnis von Jolanta Rabenstein Art erwirbt der Besteller lediglich das Eigentum am bestellten Erzeugnis. Das Urheberrecht verbleibt im Übrigen vollständig bei Jolanta Rabenstein Art resp. beim Rechteinhaber. Dem Besteller ist es insbesondere untersagt, die Erzeugnisse anders zu verwenden, als sie ihm verkauft wurden. Insbesondere ist es dem Besteller und Dritten grundsätzlich untersagt ohne vorgängige schriftliche Zustimmung der Jolanta Rabenstein Art resp. des Rechteinhabers das Erzeugnis zu teilen, zu vervielfältigen, zu verändern, zu beschneiden, kommerziell zu nutzen, in einem Katalog abzubilden, zu entstellen oder negativ darzustellen.

Jede kommerzielle Nutzung des Erzeugnisses oder Vervielfältigungen davon bedürfen immer der vorgängigen schriftlichen Zustimmung der Jolanta Rabenstein Art resp. des Rechteinhabers.

7. Preise

Die Lieferung der bestellten Waren erfolgt zu den am Tag der Auftragserteilung gültigen, auf der Webseite von Jolanta Rabenstein Art angegebenen Preisen in Schweizer Franken. Der Preis setzt sich zusammen aus dem Auftragswert, den Versandkosten sowie sonstiger Preisbestandteile. Die auf der Website angegebenen Preise verstehen sich inklusive MwSt.

Bei Versand in Länder ausserhalb Deutschlands oder der Schweiz (massgeblich ist hier der Aufgabeort der Ware) können zusätzliche Zollgebühren anfallen. Diese sind nicht im Preis enthalten und vom Besteller zu zahlen.

8. Bezahlung

Aktuell besteht folgende Zahlungsmöglichkeit:

  • Vorkasse

Auftragskunstzahlungsmöglichkeiten werden separat vertraglich vereinbart.

Bei Rechnungskunden gilt eine Zahlungsfrist von 10 Tagen ab Erhalt der Rechnung (Fälligkeitszeitpunkt). Vermutungsweise ist die Rechnung am auf das Rechnungsdatum folgenden Werktag zugegangen. Nach Ablauf der Zahlungsfrist fällt der Besteller ohne weiteres in Verzug. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug von Skonto, Spesen, Steuern, Abgaben etc. zu begleichen.

Gerät der Besteller in Verzug, so sind ab diesem Zeitpunkt 5% Verzugszins geschuldet. Die erstmalige Zahlungserinnerung erfolgt ohne zusätzliche Kosten. Für die 2. Zahlungserinnerung ist eine Gebühr von CHF 50.00 für jede weitere Zahlungserinnerung eine Gebühr von CHF 150.00 geschuldet. Jolanta Rabenstein Art behält sich das Recht vor, aufgrund des Verzugs erlittenen, weiteren Schaden geltend zu machen und/oder dessen Rechtsnachfolger Forderungen gegen den Besteller an Dritte abzutreten.

9. Versand

Der Versand von Druckerzeugnissen erfolgt aus Deutschland. In der Regel erfolgt der Versand von Originalen und Unikaten («Auftragskunst») aus der Schweiz und wird mit dem Käufer vorgängig vereinbart. Der Versand findet aktuell in folgende Länder statt:

  • Schweiz
  • Deutschland
  • Österreich
  • China
  • Indien
  • Vereinigte Staaten (USA)

Für Versandanfragen in andere Länder kontaktieren Sie bitte Jolanta Rabenstein Art vor Abgabe eines Vertragsangebots per E-Mail.

Die Lieferung der Ware erfolgt nach den auf der Webseite festgelegten Bestimmungen, sofern zwischen dem Besteller und Jolanta Rabenstein Art nichts Abweichendes vereinbart wurde. Die Lieferzeit wird individuell vereinbart.

10. Mängelrechte

Der Besteller hat die Ware unmittelbar nach Erhalt zu prüfen. Bei Nachdrucken/Druckerzeugnissen können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden (insb. betreffend Farbe, Helligkeit oder Kontrast). Die in den Ausgangsmaterialien verwendeten Farbstoffe können sich, wie andere Farbstoffe auch, mit der Zeit verändern. Bei solchen Farbstoffveränderungen liegt kein Mangel vor. Bei Originalen/Unikaten sind die Mängelrechte, soweit in den vorstehenden Bestimmungen nichts anders vorgesehen und gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Beanstandungen sind jedenfalls unverzüglich, spätestens innerhalb von 3 Tagen, nach Empfang der Ware Jolanta Rabenstein Art anzuzeigen (Verwirkungsfrist). Bei gültigen Beanstandungen ist Jolanta Rabenstein Art berechtigt, innerhalb angemessener Frist wahlweise die Neuherstellung oder Nachbesserung vorzunehmen.

11. Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht des Bestellers ist, soweit in den vorstehenden Bestimmungen nichts anders vorsehen und gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf Verträge zwischen dem Besteller und der Jolanta Rabenstein Art ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Das UN-Kaufrecht sowie Rückverweisungen auf ein anderes als schweizerisches Recht sind ausgeschlossen.

Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Pfäffikon (SZ), Schweiz.

13. Schlussbestimmungen

Mit Abschluss des Vertrags verpflichtet sich der Besteller die Verpflichtungen und urheberrechtlichen Einschränkungen aus diesem Vertrag auch einem späteren Erwerber zu überbinden, wiederum mit der Verpflichtung zur Weiterüberbindung.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages zwischen Jolanta Rabenstein Art und dem Besteller einschliesslich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Ganz oder teilweise unwirksame Bestimmungen, sind von den Vertragsparteien, durch eine neue, betreffend ihren rechtlichen und wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichbleibende Vereinbarung zu ersetzen.

Stand: 29.03. 2020